Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Alles wo es explizit nicht um GELI Modelle geht. Gößere Bilder aber bitte in die Galerie.

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1291
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von alf03 » 30.01.2017, 16:33

Hallo Freunde,
Nein, ich habe mich nicht aus dem Staub gemacht, aber seit Silvester haben sich diverse Vieren an mir gütlich getan.
Das hat natürlich meine kartonale Begeisterung ordentlich eingebremst.

Dafür hatte ich aber Zeit, die Hawker Siddeley zumindest im Kopf vorzubereiten.
Ein bisschen was gab es in den letzten Tagen aber auch an realem Fortschritt, sodass sich ein Beginn des Bauberichtes auszahlt

Die Hawker Siddeley wurde bei Austrian Airlines die Nachfolgemaschine für die legendäre DC3 eingesetzt und es gab bei der damals noch wirklich österreichischen Fluggesellschaft zwei Maschinen dieses Types.

Das Bildmaterial im Internet ist in Bezug auf Austrian Airlines ziemlich spärlich, also wird das Modell eher wieder einmal vor allem im Dekor eher eine "annähernde Schätzung".

Zuerst galt es, Risszeichnungen zu finden, was noch recht erfolgreich war.

Als erstes wird die Verteilung der Rumpfelemente geplant
Bild

Dann wird die Dekoration in etwa draufgezeichnet (Quelle Hintergrundfoto: Airliners.net, Fotograf Steve Williams)
Bild

Bild

Der mittlere Rumpfteil bestehend aus vier Teilen ist mit meinen bescheidenen Geometriekenntnissen durchaus noch konstruierbar
Bild

Montageinspektorin Celina passt genauestens auf, ob ich alles ordentlich mache... :D
Bild

Nachdem nicht all zu viel Tintenverbrauch zu erwarten ist, verzichte ich für diesen Abschnitt mal auf Weißbauweise
Bild

Das Mittelsegment ist schon mal sehr gut geraten
Bild

Bild

Für den Bau der vorderen und hinteren Segmente benötige ich wieder "Hegersche Spatengerüste"
Bild

Weiterbau Richtung Heck
Bild

Rot weiß rote Streifen, Fenster und Schriftzug sind etwas zu hoch angebracht, daher setze ich beim weiteren Dekor tiefer an (siehe Versatz)
Bild

Längsstreifen über einen kompletten Flugzeugrumpf sind sehr schwierig linear zu halten, sobald man die Zylindrische Form verlässt, daher klebe ich das Dekor einfach mal auf die zusammengebauten Weißteile.
Bild

Die Verklebungen sind hier nur punktweise und äußerst spartanisch gehalten, da Im Anschluss die Teile wieder zerlegt und erneut eingescannt werden müssen.
Das erhalten gebliebene Mittelstück kann später noch gut für die Anpassung des Tragflächenmittelteies genutzt werden.

Ich hoffe, in Kürze über weitere Baufortschritte berichten zu können...
Bis dahin liebe Grüße
Heinz
Zuletzt geändert von alf03 am 10.02.2017, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
Benutzeravatar
wolfgang
aktiver User
Beiträge: 396
Registriert: 13.08.2009, 12:25
Wohnort: 4710
Kontaktdaten:

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von wolfgang » 31.01.2017, 19:15

servus heinz,

das wird ein ordentlicher prügel! cool!!!

und: sehr gute haltungsnoten beim spantenausschneiden mit dem enkerl am schoß!

lg

woifi

:oe:
Lieber GELIlastig als schwanzlastig!
• • •
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1291
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von alf03 » 10.02.2017, 11:42

Hallo Freunde,
vielen Dank Woifi für die positiven Rückmeldung! :)

Es geht weiter mit meinem "Experimentalbau":

Der schon ziemlich strapazierte Rumpf kann noch gut für den Anbauversuch des Tragflächenmittelteiles verwendet werden
Bild

Ich habe versucht, das Mittelteil in einem Stück zu gießen, aber es ist wesentlich leichter, wenn man in der Mitte einen Trennschnitt zieht.
Damit die untere Fläche nicht zu wabbelig wird, kommt eine Verstärkung aus Graukarton hinein
Bild

ein paar Versuch waren schon nötig, um...
Bild

...alles Schlüssig zu bekommen
Bild

Mit Gummibändern wird fixiert, bis der Kleber angezogen hat
Bild

jetzt kommt noch ein Abdeckblech über den Ansatz
Bild

Man wird zwar nicht wirklich guten Einblick ins Cockpit haben, aber eine Einrichtung muss einfach sein
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Damit die Piloten nicht im Freien sitzen müssen, muss nun auch das Dach gestaltet werden
Bild

Bild

Nach etlichen Korrekturen an der Rohform
Bild

bleibt nur mehr die Windschutzscheibe zu korrigieren
Bild

Bild

Jetzt gehe ich an das seitenleitwerk heran, das ist mal der "Einfachentwurf"
Bild

Die Rumpfteile sind nocheinmal nachkorrigiert und warten nun auf den kommenden Samstag. Da beginnen die steirischen Modellbautage und da möchte ich beim Schaubasteln
mit dem zweiten Rumpfbau beginnen.
Bild

Das wird wahrscheinlich wieder ein Proberumpf, aber der Letzte Probebau war bisher immer schön genug für´s Büro. Für Passungsspielereien habe ich ja zur Schonung des Zweitbaues den Erstrumpf :ymblushing:
Möglicherweise werde ich das finale Modell für meinen Hangar zuhause dann auf 1:50 herunterskalieren.

in Bälde wird weiterberichtet, bis dahin lieben Gruß
Heinz
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1291
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von alf03 » 28.05.2017, 18:35

Hallo Freunde,
nach langer Zeit des Nichtstuns an der Siddeley bringe ich mal den Bericht auf den Stand der Dinge.

Bei den Steirischen Modellbautagen amm 11. und 12. Februar habe ich den Rumpf nochmal ins Reine gebaut.
Kleine Änderungen gab es bei den Teilen für das Höhenleitleitwerk.
Bild

Flügel und Ruder sind nicht mehr in einem Stück gegossen, sondern getrennt in Flügel und Laschen
Bild

Liegt es an meinen Händen oder tatsächlich am Bauteil? ich weiß es nicht...jedenfalls verwindet sich mit dieser Bauweise fast nix, weil man besser vorformen kann
Bild

Bild

Bild

Anbindung der Höhenruderträger
Bild

Auch der Schacht für das Bugfahrwerk ist eingebaut
Bild

So sieht meine Siddeley jetzt halt seit diesem Wochenende aus
Bild

Gruppenbild mit erstem Proberumpf
Bild

Vorderansicht
Bild

Der "Altrumpf" kann noch gut für die Anproben der Tragflächen dienen
Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt muss ich noch die Kennungen an den Tragflächen Platzieren, dann geht es an die wohl schwierigsten Teile der HS 748, die Triebwerke.
Haltet mir die Daumen, dass dies klappt.

Ich hoffe, das stimmt so: Linke Tragfläche - Kennung unten, rechte Tragfläche oben.
Bild

Bitte sagt mir, wenn ich da irre
Lieben Gruß
Heinz
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1291
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von alf03 » 28.07.2017, 10:32

Hallo Freunde,
endlich mal eine Zeit, in der die Trägheit, Faulheit oder Unlust nicht überwiegt :D

Es geht an die Trieberksgondeln meiner Siddeley.

Vom Grundgedanken zum Erstentwurf...
Bild

...und Ausführung in der Praxis am "Übungsflügel"
Bild

Bild

Für den Fahrwerksschachtist wieder mal ein Spantengestell fällig
Bild

Passprobe an der Tragfläche
Bild

Jetzt geht es an die Ummantelung
Bild

Bild

der Fahrwerkschacht kommt auch gleich dazu
Bild

Bild

Weiterarbeiten an der Tragflächenoberseite mit gleichem System...
Bild

Bild

Für den Bug der Gondel viel Papierverbrauch und einige Neuversuche
Bild

Ok, das Triebwerkmittelteil muss etwa 6mm gekürzt werden
Bild

im großen und ganzen ist das jetzt halt Maßstab 1 zu "ungefähr"

Bild

Bild

Ok, das ist jetzt natürlich noch ein "Rohling".
Kleine Korrekturen sind beim nächsten Bauversuch bereits vorgesehen.

Ich hoffe, die schöpferische Phase hält an, damit ich in Kürze weiterberichten kann...

Bis dahin lieben Gruß
Heinz
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
Benutzeravatar
wolfgang
aktiver User
Beiträge: 396
Registriert: 13.08.2009, 12:25
Wohnort: 4710
Kontaktdaten:

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von wolfgang » 28.07.2017, 20:43

servus heinz,

ganz kurz:

pipifein!

lg

woifi
Lieber GELIlastig als schwanzlastig!
• • •
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1291
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von alf03 » 28.07.2017, 20:52

Hallo Freunde,

@ Wolfgang,
naja..pipifein?....
Wie du siehst, sind noch einige Korrekturen nötig und auch das werden nicht die letzten sein....

aber es geht weiter:
langsam aber sicher nähert sich der Bau der HS 748 dem Finale.

Das Neuzeichnen der Triebwerksgondeln unter Zuhilfenahme der Vorentwürfe hielt sich in Grenzen, da nur mehr kleine Korrekturen nötig waren.
die größte Änderung war die vorderseitige Verjüngung des Ansatzstückes für die Anströmkante der Tragfläche, wodurch eher der Eindruck einer Rundung entstehenkonnte. Auch ein bisschen Dekor kam dazu.
Bild

Bild

Nun fehlt außer dem Kleinkram nur mehr das Fahrwerk.
Hier die Teile für Bugrad und ein Hauptfahrwerk im Überblick.
Bild

Die Verkleidung für ein Bein des Hauptfahrwerks, samt zugehörigen Kern, welcher zur Stabilisierung in Superkleber ertränkt wurde...
Bild

Fahrwerksbeine sind ummantelt und die Radkerne vorbereitet.
Bild

So werden aus insgesamt 49 Teilen drei Fahrwerksbeine samt Rädern...
Bild

Am Rücken liegend wird die Alte Lady nun mit dem Fahrwerk bestückt...
Bild

Probestehen mit noch gestutzten Flügeln,erstmal in der Werft,....
Bild

...dann am Wohnzimmertisch zur besseren Betrachtung
Bild

Bild

Jetzt noch die Tragflächen, Spinner und Propeller sowie diverse Kleinstteike wie Antennenm´und Lufthutzen montiert,
Dann ab ins "Fotostudio"
Bild

Bild

Bild

Es Ist zwar noch ein Probebau, aber so wie ich hoffte fürs Büro ausreichend schön geworden.
Kleine maßliche Korrekturen an den Übergängen Trieberksgondeln zu den Tragflächen sind für die finalen Bögen noch notwendig, aber die lassen sich sogar ohne einen weiteren Bau des Modells in 1:33 realisieren. Der finale Bau für mein Arbeitszimmer wird also in 1:50 stattfinden.
Tja...dann noch die Teilenummern fertig verteilen, ein Bauschema zeichnen und eine Baianleitung verfassen, dann kann die Hawker Siddely im Downloadbereich unseres Forums Platz nehmen.

Ein bisschen noch im Arbeitszimmer abhängen, dann geht es ins Büro
Bild

Bild

Ööööhmmm..nein, ich bin kein Abtrünniger :oops: ......die Plastik-Stuka ist für Fred und wartete zum Zeitpunkt des Fotoshootings noch auf Abholung.
Inzwischen ist das gute Stück unterwegs nach Pasching

Zum Abschluss noch ein paar Spielereien mit Photopaint

Takeoff am Thalerhof
Bild

Über den Wolken......
Bild

Überflug für Graz -Touristen ...
Bild

Ich Danke für die Aufmerksamkeit. Bild

Lieben Gruß
Heinz
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
fred
aktiver User
Beiträge: 44
Registriert: 14.11.2011, 18:46

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von fred » 29.07.2017, 09:27

Servus Heinz

mindestflughöhe über bebauten gebiet ist 600m verdammt tief wenn das keine anzeige bei der austro controll gibt

herzliche grüsse fred
Rudolf
aktiver User
Beiträge: 13
Registriert: 28.12.2014, 11:33

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von Rudolf » 29.07.2017, 14:06

Servus Heinz,

Gratulation zur der Neukonstruktion Hawker HS 748 und immer wieder Respekt wie Du schwierige und eher seltener

Modellkonstruktionen angehst !

Wann und wo wird es Den Download Deiner HS 748 geben?

Habe gelesen ``Deine `` ander Plattform : papiermodelle.at wird stillgelegt!?

liebe Grüsse aus Brasilien

Rudolf
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1291
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Re: Hawker Siddeley HS 748 Austrian Airlines 1 zu 33 Eigenkonstruktion

Beitrag von alf03 » 09.12.2017, 20:33

Servus zusammen,
tja...da bin ich nun über einige Zeit eine Antwort schuldig geblieben.... :oops: tut mir leid und ich entschuldige mich dafür auch recht artig.

@Rudolf: ja leider, Andy schloss im August die Pforten zu seinem Forum.
Inzwischen hat sich einiges im Raum Steiermark getan.
Ein neuer Verein "die Steirer" wurde gegründet und mit dem Verein hat auch ein neues Forum das Licht der Welt erblickt.
Das Forum ist hier erreichbar und ist eine Plattform für Freunde aller Standmodellarten

Sämtliche Modelle von Rudi Heger und auch die meinigen sind im neuen Forum zum Download bereitgestellt. Seit heute auch die Hawker Siddeley.

Hier kann das Vögelchen in zwei Maßstäben heruntergeladen werden.

Lieben Gruß
Heinz
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
Antworten