habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Alles rund um GELI-Modelle und ähnliche Kartonmodelle http://www.sc2web.net/geli
.
>>>>>>>>>>>> zum neuen GELI Webshop http://www.geli-modellbau.com/ <<<<<<<<<<<<<<<<<

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar
oldymike
aktiver User
Beiträge: 218
Registriert: 04.04.2015, 13:35
Wohnort: LANDECK / TIROL

habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von oldymike » 30.08.2018, 18:42

griass enk leitln!!
sodala er ist fertig der "apachenhäuptling"!!

zuerst mal will ich dem "walta" einen sackrischen dank aussprechen dass er das wirklich tolle modell aufn weg gebracht hat und uns am "wittrischen erbe" dadurch teilhaben lässt - unverständlich dass der"HUBSCHI" fertig konstruiert war und quasi im archiv verstaubt ist - ein geli mysterium !!! :happy17:

passen tut bei dem modell soweit alles - bei teil neun - das rumpfteil hinter den turbinen sind anpassungsarbeiten im umfang notwendig , teil 18 unbedingt die vorderseite um ca 1 mm kürzen sonst schliesst die cockpithaube vorn nicht ab - teile 174 a,b,c fehlen !!

aber alles absolut im grünen bereich - lediglich dass die farbe nicht sooo haltbar ist trübt den genuss etwas , speziell im vorderbau bei teilen die viel anpassung erfordern und die man oft in die hand nimmt hab ich einiges ausbessern müssen am kleidchen des vogels - da passt übrigens die revell "gelb oliv "recht gut , blöd nur dass die halt matt ist - aber fällt nicht sooo auf da kann ich damit leben !!

aja beim fahrwerk muss mann viel herumprobieren , da fehlen leider die unteren befestigungsmarkierungen - weiss jetzt nicht ob er höherstehn sollte weil mir vorkommt dass die raketen zuweit unten sind - also unbedingt vor dem zusammenbaun alles kontrollieren !! beim rotor hab ich statt den dünnen röhrchen auch draht genommen sonst wird das zu unstabil !!
was ich dem geneigten modellbauer auch noch aufn weg geben will - den rotor unbedingt beim mittelstück bis zu den flügelwurzeln mit gutem karton ( NEHM IMMER BRISTOLKARTON) und am besten die ganze flügellänge verstärken - ich hab zusätzlich noch dünnen draht eingezogen -an den andren geli hubschis hab ich gelernt - da hängen die flügel mit der zeit !!

hab jedenfalls den bau des modells sehr genossen - ist aber sicher der anspruchvollste geli - also anfänger aufgepasst !!!

lange rede kurzer sinn - "e voila"

grüsse aus landeck - mike
Dateianhänge
K800_DSC02297.JPG
beim vorderbau sollte man viel probieren vor dem zusammenkleben !!
K800_DSC02297.JPG (122.28 KiB) 1537 mal betrachtet
K800_DSC02294.JPG
die "inneneinrichtung" hab ich im kompletten ca. 6 mm vorverlegt sonst gibts vorn zuviel spalt bei teil 21
K800_DSC02294.JPG (104.05 KiB) 1534 mal betrachtet
Zuletzt geändert von oldymike am 30.08.2018, 19:12, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
oldymike
aktiver User
Beiträge: 218
Registriert: 04.04.2015, 13:35
Wohnort: LANDECK / TIROL

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von oldymike » 30.08.2018, 18:47

nochn paar
Dateianhänge
K800_unspecified 1.JPG
die kugel hab ich dan aus zwei plastikmurmeln geschnitzt weil irgendwie die 2 papierpedants unterschiedlich gross ausgefallen sind !!!
K800_unspecified 1.JPG (75.47 KiB) 1536 mal betrachtet
K800_DSC02304.JPG
der heckrotor ist beweglich geworden
K800_DSC02304.JPG (88.15 KiB) 1534 mal betrachtet
K800_DSC02305.JPG
K800_DSC02305.JPG (94.08 KiB) 1534 mal betrachtet
Zuletzt geändert von oldymike am 30.08.2018, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
oldymike
aktiver User
Beiträge: 218
Registriert: 04.04.2015, 13:35
Wohnort: LANDECK / TIROL

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von oldymike » 30.08.2018, 18:49

1 noch
Dateianhänge
K800_unspecified2.JPG
K800_unspecified2.JPG (121.12 KiB) 1536 mal betrachtet
Benutzeravatar
schirel
aktiver User
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2018, 20:22

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von schirel » 30.08.2018, 22:26

wow, der sieht echt gut aus!
Benutzeravatar
oldymike
aktiver User
Beiträge: 218
Registriert: 04.04.2015, 13:35
Wohnort: LANDECK / TIROL

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von oldymike » 31.08.2018, 18:13

danke für die blumen - ja ohne walter arbeit gäbs den nicht da könnts noch so jucken in den "pratzen" - dem massa sei´s gedankt :D :D :D :D :D :D
Rudolf
aktiver User
Beiträge: 13
Registriert: 28.12.2014, 11:33

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von Rudolf » 01.09.2018, 12:32

Gratulation zu diesem GELI Modell. Schaut irgendwie nicht aus wie GELI , das ´´Ding ´´ schon eher HALINSKI...

Scheint wirklich nicht ganz einfach zu bauen zu sein. Da hat sich schon ein Kerl bei kartonbau.de schon massiv beschwert....

Nochmals ´´Hut ab``.

viele Grüsse


Rudolf
Benutzeravatar
oldymike
aktiver User
Beiträge: 218
Registriert: 04.04.2015, 13:35
Wohnort: LANDECK / TIROL

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von oldymike » 01.09.2018, 13:32

danke rudolf fürs lob - ja ist schon sehr detailreich das modell - aber absolut baubar , man muss hald ein bischen vorrausdenken dann gehts schon !!!

den baubericht in kartonbau .de hab ich mir auch zu gemüte geführt ( im netz ist zu dem modell zurzeit noch nicht viel zu finden )-hald eher kathegorie "kitt und leim , macht´d arbeit fein " :D :D - nein hab wirklich nur mit farbe ausgebessert wo der untergrund durchgeblitzt ist !! vielleicht noch ein tip an der stelle - die anbauteile wie turbinen , und alles was so an den rumpf gehört - immer zuletzt nach dem anpassen zusammenkleben , dann "klappts auch mit dem apachen" :D :D !!
aber stimmt schon einfach ist er nicht - aber ich glaub der josef wird da auch wieder neue massstäbe setzen wenn er den hubschi mal angeht !!!
so long - mike
Benutzeravatar
Josef
aktiver User
Beiträge: 936
Registriert: 19.04.2006, 06:24
Wohnort: Klagenfurt

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von Josef » 01.09.2018, 18:01

Servus Mike,

besonders das Foto der Totalen zeigt deinen hohen Standard im Kartonmodellbau, die Messlatte liegt sehr hoch.
Aber wie schon oft erwähnt - Spass soll unser Hobby in erster Linie machen.
Wenn dann ein so tolles Modell wie dein Apache vor dir steht kannst du mit Recht Stolz auf deine Modelbaukünste sein.

Wenn manche mit den eher "anspruchsvolleren" GELI´s in die GELI-Modellbauwelt einsteigen und den Perfektionismus der Konstruktionen anderer Verlage gewohnt sind, kann es hie und da schon zu etwas Frust kommen.
Neben dem Bastelgeschick ist bei den GELI´s eben auch etwas individuelle Anpassungsarbeit notwendig.

Liebe Grüße aus Kärnten,
Seppi
Benutzeravatar
oldymike
aktiver User
Beiträge: 218
Registriert: 04.04.2015, 13:35
Wohnort: LANDECK / TIROL

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von oldymike » 01.09.2018, 21:24

seas josef - lob aus des meisters mund freut immer wieder besonders :D :D :D !!

aber hast schon recht" möge die spass und freud am modell-picken (kleben auf guat tirolerisch!!)mit dir sein" dann ist alles gut !!
ja bissi improvisieren ist ja grad der reiz an den gelis - so kann man jedem modell auch seinen eignen touch geben ( quasi geli costumizing :lol: :lol: )!!

stimmt schon dass das papier zb .von gpm oder ä. mehr verzeiht als das von geli , und als gelianer passt man da hald ganz anderst auf dass es kein malheur gibt !!

bin schon gespannt mit was du uns als nächstes überraschst !!

grüsse ausm kalten tirolerland( hab jetzt ein paar tage nach der hitzewelle schon den kachelofen mit einem arm holz gefüttert weils gar nixt feins war in der hütte :? :? :? )- mike
Benutzeravatar
WS
aktiver User
Beiträge: 474
Registriert: 13.08.2011, 11:17
Wohnort: Klagenfurt
Kontaktdaten:

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von WS » 05.09.2018, 06:07

MIke, allerfeinste Arbeit!!!

yo, der Apache is schon ein ziemlich giftiges Ding. So mal schnell ein GELI zusammennageln is da nicht.

Zu den fehlenden Teilen: Die waren ursprünglich nicht vorgesehen. Irgendwie hab ich mir dann gedacht, dass für die 4 Raketenhalterungen wenigstens ein Teil für die Form recht wäre und hab die dann in einer frühen Version der Anleitung reingetan. Aber am Spantenbogen natürlich nicht, weil - nicht vorgesehen und im Grunde nicht notwendig. Ich hab da die Nummern vergessen zu löschen. Ich denke, wer die Spanten da reinbaun möchte, kann die recht leicht selber nachbauen. Sollte nicht so die Herausforderung sein.

Auf jeden Fall GRATULATION!!!!

und danke an alle für euer Lob!

walter
Benutzeravatar
wolfgang
aktiver User
Beiträge: 398
Registriert: 13.08.2009, 12:25
Wohnort: 4710
Kontaktdaten:

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von wolfgang » 05.09.2018, 06:20

servus mike,

scharfes teil - gratulation!

lg

wolfgang
Lieber GELIlastig als schwanzlastig!
• • •
Benutzeravatar
oldymike
aktiver User
Beiträge: 218
Registriert: 04.04.2015, 13:35
Wohnort: LANDECK / TIROL

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von oldymike » 05.09.2018, 06:41

freut mich dass er so gefällt der "apache" - ja da muss man zeit mitbringen wenn man den angeht !!!

stimmt die spanten sind sofort geschnitzt - würde die halterungen aber etwas kürzen wenn ich ihn nochmals bauen würde - aber wie
gesagt , glaube dass ich das fahrwerk auch ein bisschen zu tief angesetzt hab !!
sind hald so die sachen die passieren wenn man keinen vergleich hat - tut dem tollen modell trotzdem keinen abbbruch !! :D :D

grüsse aus landeck - mike
P. Fuscher
aktiver User
Beiträge: 49
Registriert: 04.01.2014, 20:16
Wohnort: Österreich

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von P. Fuscher » 06.09.2018, 20:21

Um es kurz zu sagen:
Mike, des isch a hammer!
Einen schönen Gruß vom PFuscher.
Benutzeravatar
oldymike
aktiver User
Beiträge: 218
Registriert: 04.04.2015, 13:35
Wohnort: LANDECK / TIROL

Re: habs gewagt : geli´s ah64 "apache" !!

Beitrag von oldymike » 07.09.2018, 06:36

uii - sogar a tirolerisch`s lob - donkschian :lol: :lol: :lol: :lol:
lg mike
Antworten