Gelimodell Nr. 38 Mig 15

Alles rund um GELI-Modelle und ähnliche Kartonmodelle http://www.sc2web.net/geli
.
>>>>>>>>>>>> zum neuen GELI Webshop http://www.geli-modellbau.com/ <<<<<<<<<<<<<<<<<

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1279
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Gelimodell Nr. 38 Mig 15

Beitrag von alf03 » 05.12.2013, 06:49

Hallo Freunde,
Es wurde für mich wieder mal Zeit, ein Original-Gelimodell zu bauen.
also habe ich mir die Mig 15 vorgeknöpft.
Immerhin steht ja eines der Vorbilder im Grazer Luftfahrtmuseum

Mit Teil 4 wird in bekannter Geli-Manier begonnen...
Bild

jaaaaa natüüürlich! Kaum wieder ein original Gelimodell angeschnitten und schon das erste Mißgeschick :kopfhau: :
Bild

bereits bei Teil 3 verabschiedet sich mit einem gehässigen "Polpp" die Feintülle von der Tube und ein "käsknöpfligroßer" Klecks Kleber flutscht auf die Aussenhaut

Naja...was solls.... ich baue trotzdem weiter und werde wohl einen kosmetischen Eingriff wagen, wenn der Rumpf fertig ist
Im schlimmsten Fall habe ich bereits eine Ausrede zur Hand:
Keine Mig 15 ist mehr so gut erhalten, wie es das Modell glauben machen will :D
Bild

Die Nase und die dazugehörigen Kartonringe für den Lufteinlass sind mal lose zusammengefügt um die Form beim Trocknen zu wahren.
Bild

Im Gegensatz zur Saab J29 erlaubt diese Art der Konstruktion eine abgerundete und damit realistischere Kante beim Lufteinlass

Den Lufteinlass habe ich gegenüber der Bauanleitung ein wenig umgestaltet, ich habe eine komplette Einheit draus gemacht.

Als Kompletteinheit lässt sich die Vorderkante leichter bearbeiten und....
Bild

...auch mit der Längenanpassung nach hinten muss man es nicht so genau nehmen, wenn der hintere Extraspant das Dekor trägt.
Bild

Während der Lufteinlass trocknet ist Zeit, die hinteren Rumpfteile vorzubereiten
Bild

auch der Triebwerksauslass wird durch eine Kartonverstärkung etwas realistischer
Bild

Naja... :roll: den Landescheinwerfer hätte ich besser mit Alufolie hinterlegt.....
Bild

der Rumpf ist mal fertig und der ......
Bild

....Pilotensitz eingebaut
Bild

Nach dem Anbau des Leitwerkes....
Bild

..wäre jetzt der Pilot reinzusetzen und die Cockpithaube zu verbauen. Nachdem ich aber eine Schicht Sprühlack über das Modell ziehen will, kommt das erst zum Schluss
Bild

Also geht es mit den Tragflächen weiter

Bild

Die Tragflächen müssen an den Anschlüssen zum Rumpf großzügig vorgerundet werden, damit sie sich gut anpassen können. Ohne Einschnitte an den Flanschen habe ich das nicht hinbekommen
Bild

Während die Klebenähte trocknen, mache ich mich ans Fahrwerk

Die Haxen habe ich wegen der höheren Stabilität in Superkleber ertränkt
Bild

Nach dem Aushärten des Superklebers werden die Teile glattgeschliffen und man hat stabile Beine
(Auch Flügelholme verstärke ich prinzipiell auf diese Weise, Vor allem Bei größeren Modellen wird dadurch verhindert, dass sich im Lauf der Zeit die Tragflächen nach unten biegen und das Modell eher an eine Trauerweide erinnert :D

Beim Verkleiden der Beine sollte man Geduld investieren, man sollte das in mehreren Schritten erledigen.
Fläche kleben - trocknen lassen - nächste Fläche kleben.

So minimiert man eine Patzerei
Bild

So..jetzt habe ich das alte Mädchen auf?s Kreuz gelegt und lasse alles ordentlich durchtrocknen
Bild

Es fehlen nur mehr die MG-Abdeckungen samt MG?s und ein paar Kleinstteile, dann kann lackiert werden.

ENDSPURT :D !

Der letzte Kleinkram ist montiert und...
Bild

...jetzt geht?s ab in Richtung Lackiererei.
Bild

Eine Schicht Klarlack konserviert das Modell und nimmt bei verwendung von Mattlack auch den übertriebenen Glanz.

Kabinenhaube und Antenne drauf...
Bild

Bild

...und ab zur Startbahn
Bild

Die Fahrbahn könnte wegen des aufziehenden Gewitters etwas rumpelig werden :-ss,

also lieber zum Landeanflug angesetzt
Bild

Ich hätte meinen Patzer ja auch verheimlichen können, zumal er auf den Bildern noch schlimmer aussieht, als er eh schon ist.

Guckmal...fast sauber :))
Bild

Mit dem Wischundwegfetzen , den es in fast jedem Fotobearbeitungsprogramm gibt, ist das nicht viel Arbeit....

Aber man soll sich auch zeigen trauen, wenn man mal etwas verhaut hat, oder?

Liebe Grüße,
Heinz
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
Benutzeravatar
gelifreak
aktiver User
Beiträge: 215
Registriert: 17.05.2007, 22:38
Wohnort: Hörsching

Beitrag von gelifreak » 07.12.2013, 10:55

Servus Heinz!

Fesch geworden deine 15-er.
Haubenform gemacht oder eine andere passende verwendet?

Vor Jahren hab ich auch die 15-er aus einem original-Bogen gebaut
und das erste Mal eine tiefgezogene Haube verbaut. Damals von einem
Holzbaukasten einer Corsair 1:24 abgegossen...

Ich wünsche dir und deiner Familie eine besinnliche Adventszeit!

Liebe Grüße
Norbert
Dateianhänge
PIC00021.jpg
Die 15-er ist leider nur klein ganz rechts au߸en in der unteren Ecke zu sehen
PIC00021.jpg (164.98 KiB) 2263 mal betrachtet
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1279
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Beitrag von alf03 » 07.12.2013, 20:47

Ja servus Norbert,
Das freut mich aber, dass es vomn die wieder mal ein Lebenszeichen gibt!

zu deiner Frage Keine Antwort, sondern eine Bildserie:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hätte ich damals bei der Fishpot mehr darauf geachtet, hätte ich deren Form verwenden können, aber da fehlt hinten etwas, was bei der Mig benötigt wird
Bild

Die Gussform für die Mig müsste jetzt aber recht gut auch für die Fishpot passen. Am Vorderende ist kaum Unterschied und das Bisschen dürfte nicht auffallen :D

Liebe Grüße,
Heinz
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
Benutzeravatar
gelifreak
aktiver User
Beiträge: 215
Registriert: 17.05.2007, 22:38
Wohnort: Hörsching

Beitrag von gelifreak » 09.12.2013, 22:19

Super professionell gemacht von dir, Heinz!
Vielleicht lasst mir mal bei einem Austausch eine oder zwei zukommen...

Gruß
Norbert
Benutzeravatar
alf03
aktiver User
Beiträge: 1279
Registriert: 12.11.2009, 21:09
Wohnort: Graz

Beitrag von alf03 » 09.12.2013, 22:40

Servs Norbert,
null Problem!
Sobald ich Luft habe, ziehe ich dir ein paar Häubchen :D
Liebe Grüße auch von Inge,
Heinz
Der Ausdruck >gute Freunde< sagt alles: dass es auch schlechte gibt.
(Gerhard Uhlenbruck)
Antworten